Herzlich Willkommen bei unseren Angeboten
im Bereich Migration und Integration

Kontakt

AWO Bezirksverband Niederrhein e.V.
Lützowstraße 32
45141 Essen
Telefon: 0201-3105-0
Telefax: 0201-3105-276
[E-Mail senden]

 

Ansprechpartnerin

Olga Weinknecht
Telefon: 0201-3105-218
[E-Mail senden]

 

Downloads

 

Interkulturelle Öffnung

"Soziale Arbeit heute ist interkulturell oder sie ist nicht professionell." (Hubertus Schröer)

Interkulturelle Öffnung (IKÖ) ist in der Einwanderungsgesellschaft unverzichtbar und ein wesentlicher Indikator für die Professionalität sozialer Arbeit.

Die Arbeiterwohlfahrt begründet den Auftrag zur IKÖ unter anderem aus ihren Leitsätzen und Grundwerten: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. Ziel der AWO ist eine sozial gerechte Gesellschaft in der alle Menschen ihr Leben eigenständig und verantwortlich gestalten können.

Das meint auch, allen Zugewanderten und ihren Kindern eine umfassende Teilhabe an und den ungehinderten Zugang zu den sozialen, ökonomischen, ökologischen und kulturellen Ressourcen der Gesellschaft zu ermöglichen.

Interkulturelle Öffnung schafft gleichberechtigte Zugänge zu Bildung, zu Erwerbsarbeit, zu den sozialen Sicherungssystemen, zu den Sozial- und Gesundheitseinrichtungen, zur sozialen Infrastruktur.

Dementsprechend erfolgte auf der AWO Bundekonferenz 2000 bereits der Beschluss zur IKÖ: "In einer Einwanderungsgesellschaft ist jede (soziale) Dienstleistung und jedes soziale Handlungsfeld so zu gestalten, dass Migrantinnen und Migranten sich entsprechend ihrer Handlungs- und Orientierungsmuster angenommen fühlen. Um dieses zu erreichen, ist die interkulturelle Öffnung der Dienste und Einrichtungen in allen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit unabdingbar."